Newsletter:
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

In eigener Sache: Wahlkampf kommt später

Wusterhausen/Dosse, den 10.03.2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, manch einer von Ihnen hat sich verwundert an mich gewandt, als er den Beitrag in der MAZ vom 8.März 2018 gelesen hat: Jetzt schon Wahlkammpf? Nein, natürlich nicht. Es gibt ja noch nicht einmal offizielle Gegenkandidaten. Und das ist ja nicht weiter schlimm. Die Wahlvorschläge sind nach dem Brandenburgischen Kommunalwahlgesetz bis zum 66. Tag vor der Wahl, 12 Uhr, beim zuständigen Wahlleiter einzureichen. Also kein Grund zur Aufregung.

Das, was in dem MAZ-Artikel beschrieben wurde, war lediglich eine Auseinandersetzung über unterschiedliche Auffassungen zur Auslegung der Gesetze durch Mitarbeiter der Verwaltung. Bekanntlich konnte ich mich mit meinem daraus abgeleiteten Vorschlag, anstelle eine Pauschalprüfung von gleichzeitig fünf Haushalten (2013-2017) eine Einzelprüfung zu empfehlen, nicht durchsetzen ("Schlappe für den Bürgermeister").
Aber, und das ist für Sie wichtig zu wissen: Auch in Wusterhausen kommt der Wahlkampf noch und da werden Sie bei der Diskussion über die besseren Konzepte alle mit einbezogen, denn alles, was hier gemacht werden soll, muss letztlich den Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde nutzen.
 
Ihr Bürgermeister Roman Blank