Newsletter:
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen - Schulentscheid

07.12.2018

Schulentscheid des Bundesweiten Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen in der Bibliothek Wusterhausen am 03.12.2018

Von Rosemarie Blank

In diesem Jahr startet der Bundesweite Vorlesewettbewerb der 6. Klassen zum 60. Mal.  Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Ca. 600.000 Kinder der 6. Klassen aller Schularten beteiligen sich jedes Jahr an rund 7.000 Schulen. Seit dem Schuljahr 1994/95 beteiligen sich auch die Grundschule und die Bibliothek Wusterhausen mit dem Schulentscheid an dieser Initiative des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Der Vorlesewettbewerb soll einen Beitrag zur Entwicklung Lesekompetenz leisten, denn: Nur wer liest, kann verstehen. Lesen ist die Grundlage aller Bildung.
Für den diesjährigen Vorlesewettbewerb hatten sich sechs Schüler/innen aus den 6. Klassen der Astrid-Lindgren-Grundschule Wusterhausen qualifiziert: Lafee Hankel, Elisa Kunkel, Valerie Lutz, Maximilian Behrendt, Max Drews und Davut Kocaoglu.
Das Procedere des Wettbewerbs ist festgelegt:  Vorstellung des Inhalts des von den Schülern ausgewählten Buches, des Autors und Lesen einer kurzen Textpassage. In der 2. Runde lasen die Teilnehmer einen „Fremdtext“ (von der Bibliotheksleiterin Kerstin Jonas ausgesuchter Text). Als Zuhörer gewann man den Eindruck, dass bei den antretenden Klassensiegern Lesefreude und Lesemotivation das Lampenfieber bei ihren Vorträgen verdrängten. Es machte Freude, den Schülern zuzuhören. Und es deutete sich an, dass die Jury es in diesem Jahr besonders schwer haben würde. Und in der Tat, Martina Pelzer, Julia Tscharntke und Calvin Ksionsek von der Jury baten zwei Schüler noch einmal zu einem „Stechen“. Das entsprach auch durchaus dem Ergebnis der Diskussion der Zuhörer in der Pause, denn für sie gab  es durchaus noch einen dritten und sogar vierten Favoriten. Als Siegerin wurde letztlich Valerie Lutz gekürt.
Valerie wird als Vertreterin der Astrid-Lindgren-Grundschule Wusterhausen/Dosse am  Kreisentscheid Anfang des Jahres 2019  in Neuruppin teilnehmen. Dafür wünschten ihr die Bibliotheksleiterin, die Lehrerinnen, Jurymitglieder und Zuhörergemeinde, bestehend aus Schülern der 5. Klassen der Astrid-Lindgren-Grundschule, viel Erfolg.
Wieder einmal haben sich  alle Teilnehmer als begeisterte Leser repräsentiert, obwohl sie hinsichtlich ihres zukünftigen Lebens durchaus unterschiedliche Ziele verfolgen: Ärztin, Lehrerin, Managerin, Landwirt oder Logistikdienstleister.
Lesen begeistert eben alle.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Vorlesewettbewerb der 6. Klassen - Schulentscheid