Newsletter:
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Dorfkino Lögow

Vorschaubild

Schulstr. 2
16845 Wusterhausen/Dosse OT Lögow

Telefon (033974) 780-159

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.dorfkinoloegow.de

Öffnungszeiten:
Bis Ostern wird in der Regel donnerstags vorgeführt, nach den Osterferien bis zur Sommerpause samstags.

Vermietung nach Vereinbarung.

Der Hauseigentümer hat den ehemaligen Klassenraum der alten Dorfschule neben der Feldsteinkirche zu einem kleinen Kino ausgebaut. 16 Sitzplätze stehen zur Verfügung.

 

Über das laufende Programm informiert die Webseite www.dorfkinoloegow.de. Kartenreservierung unter 033974 708159. Bis Ostern wird in der Regel donnerstags vorgeführt, nach den Osterferien bis zur Sommerpause samstags. Das Kino lässt sich auch mieten.
Von privaten Wohnraumkinos unterscheidet sich das Dorfkino Lögow durch vier aufstrebende Sitzreihen, eine 3,20 Meter breite Leinwand,13-kanaligen Kinoton und die kleine Bar - Popcorn- und Espressomaschine inklusive. Abhängig vom Wetter wird der Garten für Aufenthalte vor und nach den Vorführungen genutzt.


Der Kinobetrieb verfolgt keine Gewinnabsicht. Mit den Kartenpreisen von 6 Euro (3 Euro ermäßigt) werden Lizenzabgaben und Gema-Gebühren finanziert.

 

Eigentümer und Betreiber ist der Journalist Andreas Hahm-Gerling (55):
"Film begleitet mich seit meinem Fotografie- und Filmstudium in Bielefeld. Damals haben wir noch auf 16-mm-Film gedreht. Das Geld dafür verdiente ich mit Schreiben von Filmkritiken. Als ich die einstige Dorfschule in Lögow bezog, bot sich der große Klassenraum für den Umbau zum Kino an. Die Herausforderung war, die großen Fenster zu erhalten. Freunde bekräftigten
mich schließlich, den Raum auch öffentlich zugänglich zu machen. Angesichts der Geschichte des 340-jährigen Hauses ist das ja fast schon eine Verpflichtung".

So ist aus dem Traum vom Kino eine Initiative zur Förderung der Kinokultur in der Gemeinde geworden.


Aktuelle Meldungen

Jahresbilanz Dorfkino Lögow

(13.01.2020)

Dorfkino Lögow: Jahresbilanz 2019

Im ersten Jahr kamen 390 Besucher

 

Kleines Kino, großer Erfolg: Im ersten Jahr seines Bestehens verzeichnete das Dorfkino Lögow 390 Besucher. Bei 42 vorgeführten Filmen sind das neun Zuschauer im Schnitt. Die Auslastung 2019 lag damit bei rund 56 Prozent. Das kleinste professionelle Kino Brandenburg zählt 16 Sitzplätze (inklusive Sofa). 

 

Publikumsliebling Nummer Eins war "Gundermann", für den es gleich mehrere Vorführungen gab, gefolgt von Hape Kerkelings "Ich bin dann mal weg", "Astrid" und "Bohemian Rhapsodie". 

 

Kinobetreiber Andreas Hahm-Gerling: "Die Zuschauer kommen sowohl aus der unmittelbaren Nachbarschaft wie auch aus Kyritz, Wittstock, Neustadt und Neuruppin. Vorgeführt wird selbst, wenn ein einziger Filmliebhaber kommt." 

 

Es gab aber auch besucherlose Vorführungen - Dokumentarfilme und Außenseiterfilme wie "Mid 90s". Den ersten Film des neuen Jahres, "Datsche", die Komödie einer jungen britischen Filmemacherin, sahen sechs Besucher. 

 

Die nächste Vorführung am kommenden Donnerstag, 16. Januar, 19 Uhr, ist bis auf drei Plätze ausverkauft: Til Schweigers "Klassentreffen 1.0". 

 

Highlights im ersten Quartal sind "Rocket Man", der Western "The Sisters Brothers" und Cannes-Sieger "Parasite" am 2. April

 

Das Dorfkino Lögow startete am 16. Februar 2019 mit dem Dokumentarfilm "Draußen". Vorgeführt wird jeden Donnerstag um 19 Uhr. Zudem gibt es jeweils am letzten Sonntag eines Monats um 14 Uhr einen Kinder-/Jugendfilm. 

 

Für Popcorn und Getränke ist gesorgt. Tickets für Erwachsene kosten 6 Euro, Eintritt bei Kinderfilmen 3 Euro. 

 

Das Programm ist unter www.dorfkinoloegow.de veröffentlicht. Tickets reservieren unter 033974 708 159 oder per E-Mail: kontakt@dorfkinoloegow.de

 

Foto zur Meldung: Jahresbilanz Dorfkino Lögow
Foto: Jahresbilanz Dorfkino Lögow