Newsletter:
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Wulkow

Gutshaus

Vorstellungsbild

Wulkow ist ein kleines Dorf im brandenburgischen Landkreis Ostprignitz-Ruppin, das zur Gemeinde Wusterhausen/Dosse gehört. Es ist ein ruhiges Fleckchen Erde, umgeben von einer waldreichen Landschaft. Der Name Wulkow kommt aus dem Slawischen, entstanden durch einen Slawen namens "Volk", was der Bedeutung "Wolf" entspricht. Als die deutschen Feudalherren das Land eroberten, errichtete hier ein Ritter um 1150 eine Burg, die der Verteidigung des erbeuteten Landes gegen die Slawen dienen sollte. Leider ist bis heute nicht bekannt, wann und wie die Burg zerstört und ihre Herren vertrieben wurden. Wulkow ist ein ehemaliges Gut. Als Besitzer wird im Jahr 1280 ein Johannes de Wolkow genannt. Bis 1621 gehörte es zur Herrschaft Fretzdorf. In alten Berichten liest man, dass der Ort um 1503 unbewohnt war. Bald danach scheint es wieder als Gutssiedlung aufgebaut worden zu sein, denn als Lehnsträger des Bischofs von Havelberg saßen die von Warnstedt hier. Bis ins 17. Jahrhundert lebte ein Zweig dieser Familie in Wulkow. Danach starb der einst in der Prignitz stark vertretene Adel aus. Ihnen folgten 1689 die von Jürgaß, 1752 die von Saldern, danach die von Calbow und 1809 ein von Rohr. Das Schloss in seiner jetzigen Form soll um 1850 ein von Rohr erbaut haben. Nach 1945 diente es Wohn- und anderen Zwecken und ist heute in Privatbesitz. Nach dem Konkurs des Gutes von 1906 erwarb es der "Ostafrikakämpfer" Oberleutnant Herrmann. Sein Nachfolger wurde um 1933 ein Dr. Haykandt, der es für seinen Sohn zum Bewirtschaften kaufte. Nach dessen Tod 1936 erwarb es Graf von der Schulenburg, der es wiederum 1939 an einen Edye aus Havelberg (schottischer Abstammung) verkaufte, der bis 1945 erfolgreich Saatzucht betrieb. 1946 wurde das Land enteignet und größtenteils an Neubauern aufgeteilt. Die Einwohnerzahl stieg in dieser Zeit von 142 auf 269. Nach der Umwandlung vom Gutsbezirk in eine Gemeinde 1928 ist Wulkow seit 1997 Ortsteil der Gemeinde Wusterhausen/Dosse mit 69 Einwohnern (Stand 01.06.2012).