Newsletter:
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Kirche Nackel

Foto: Karl-Ernst Selke

Foto: Karl-Ernst Selke

Die Kirche ist im 13. - 14. Jahrhundert erbaut und ein Mischbau aus Feldsteinen und Ziegeln, teilweise mit Fachwerk ergänzt, was auch auf Zerstörung und Wiederaufbau hinweist. Als 1924 der Turmknopf der Kirche heruntergenommen wurde, befand sich in ihm ein Schriftstück, verfasst vom Pastor Martini im Jahre 1691. Er erzählt, dass die Kirche in den Jahren 1685 bis 1691 ,,unter schwerer last" wiederhergestellt wurde. Er berichtet auch über die Weltlage und über Brandenburg unter Friedrich dem III. Dessen Hilfstruppen hatten auf dem Schlachtfeld Seddin bei Belgrad einen ,,hervorragenden Sieg" gegen die Türken errungen. Man schaute also auch damals nach vorn, hatte doch erst 1640 Pfarrer Collasius im Gottberger Kirchenbuch Nackel als verbrannt erwähnt.

Foto: Karl-Ernst Selke