Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Barsikow

Dorfansicht Barsikow
Pilgerunterkunft im Kirchturm

Barsikow findet erste uns bekannte Erwähnung etwas später als die umliegenden Gemeinden erst im Jahr 1491. Aus dieser Zeit stammt auch die Feldsteinkirche, welche 1904 umgebaut wurde und ein neugotisches Aussehen erhielt. Der aufgesetzte Turm im barocken Stil stammt aus dem Jahr 1742. Auch Barsikow wechselte oft seine Besitzer. So finden wir auch hier bekannte Namen der Prignitz: Von Kröcher, von Quast, von Zieten und die Familie von Kriegsheim, die das Rittergut bis 1945 besaß. Sie machte 1998 wieder von sich reden, als die Gruft des als ersten Bestatteten derer von Kriegsheim einbrach – und sich damit aus der Vergessenheit meldete.


Im Zusammenwirken des Bodendenkmalpflegers Herrn Teske, Mitarbeiter der ASR mbH Kyritz-Heinrichsfelde und Vertretern der kreislichen- und Landesdenkmalbehörden wurde die Rekonstruktion der einstmals in einer Parkanlage gelegenen Ruhestätte durchgeführt.

 

Barsikow hat 183 Einwohner (Stand 2018).

 

 

Ausführlichere Informationen unter: http://www.barsikow.de

Meldungen

„OPR Landrat Reinhardt gegen den Wusterhausener Bürgermeister Schulz“

25.06.2019: Was auf dem ersten Blick wie ein regionales politisches Problem aussieht, ist bei näherer Betrachtung eine gute Nachricht: Der Landrat spielt Tischtennis gegen den Bürgermeister.   Es gibt ... [mehr]

 

10. Barsikow-Treffen

05.05.2018: Vor 10 Jahren war Premiere, am 25. Mai 2008 fand das erste Barsikow-Treffen statt. Eingeladen wurden alle, die den Namen Barsikow tragen, die in Barsikow geboren sind, dort leben oder hinzugezogen ... [mehr]

 

Veranstaltungen

Samstag 03.09.2022